HAND IN HAND
logo
Home
Über mich
Berufliche Laufbahn
Patienten/Klienten
Kontaktstelle
Kosten/Sprechzeiten
Kontakt
So finden Sie mich
Presse
Interessante Links
Impressum
Sitemap
Service

 

   
Die Paracelsus Schulen und der Verband freier Psychotherapeuten e.V. gratulieren

Am Samstag, den 02.07.2011 feierte unsere ehemalige Schülerin Petra Assert ihre Praxiseröffnung. "Ein Traum - mein eigener Name auf dem Praxisschild! Und wenn ich dann auch noch die Ausbildung zur Kinder-, Jugend- und Familientherapeutin absolviert habe, ist mein Herzenswunsch wahr geworden".

Es war ein langer Weg bis zur Ausbildung zum Psychologischen Berater an der Deutschen Paracelsus Schule in Hannover. Bereits Ende der 90er Jahre entstand - hervorgerufen u.a. durch persönliche Erfahrungen - ein tiefer Wunsch in ihr. Der Wunsch, anderen Menschen, insbesondere Kindern und Jugendlichen, zu helfen, sie von ihren seelischen Wunden zu befreien. "Das Seelenheil meiner eigenen Kinder und der Kinder generell war mir schon immer das Wichtigste."

Seit dem Jahre 2000 arbeitet sie ehrenamtlich im Deutschen Kinderschutzbund Hannover e.V. als Beisitzerin im Vorstand und als Arbeitskreisleiterin des AK "Kind im Gericht". Dieser Arbeitskreis nimmt Kinder von Verfahrensbeteiligten während der Verhandlung in Betreuung. Es handelt sich um Sorgerechtsfälle, Kindesentzug, Scheidungen, Zeugenaussagen etc. Es ist eine sehr schöne, aber teilweise auch sehr traurige Arbeit. Zwischenzeitig bekam sie immer wieder Beratungsanfragen von Jugendlichen, Müttern und Familien, die ihre Hilfe benötigten. Gerne ist sie diesen Bitten nachgegangen und jedes Mal ließ dies ihren Wunsch, anderen Menschen zu helfen, noch weiter wachsen.

Im Jahr 2008 beschloss sie, auch den schulischen Weg zu gehen. "Jahrelang war ich bis dahin der Meinung, zu alt für etwas Neues zu sein." erinnert sie sich. Sie meldete sich also an einer Berufsschule für Sozialassistenten und Erzieher an. Ihr Plan war, nach der Erzieherausbildung Sozialpädagogik oder Psychologie zu studieren und schließlich die Ausbildung zur Kinder- und Jugendtherapeutin anzuhängen. Der Haken: Sie wäre nach diesem langen Wege bereits Mitte 50 gewesen. Fast zu alt, um als Unerfahrene noch in diesem Beruf arbeiten zu können…

Zu diesem Zeitpunkt arbeitete sie schon 1½ Jahre in einem Kindergarten in Hannover. Dort war sie voll integriert und auch heute noch ist sie sehr gerne dort. "Ein Gefühl, wie nach Hause kommen", so Frau Assert. Dort war auch ihre Praxisstelle für das erste Jahr der Ausbildung. Besonderes bewegt hat es sie, als sie eine Phantasiereise im Bewegungsraum mit den Kindern durchführte. Ihr fiel auf, wie schwer es schon den Kleinen fällt, sich zu entspannen, loszulassen, ruhig zu sein. Sie war schockiert. Daraufhin suchte sie im Internet nach einer Ausbildung zur Entspannungspädagogin. Durch Zufall stieß sie dann auf eine Ausbildung, die sie OHNE Studium absolvieren konnte: Die Ausbildung zur Heilpraktikerin für Psychotherapie an der Paracelsus Schule.

Im November 2010 bestand sie die amtsärztliche Überprüfung am Gesundheitsamt und darf sich seitdem Heilpraktikerin für Psychotherapie nennen. "Wow, was war ich happy", strahlt sie. Geeignete Praxisräume, um aktiv werden zu können, fand sie schließlich in Barsinghausen.

"Ich habe mich stets geweigert, Dinge, die als unveränderbar galten, einfach so hinzunehmen. Im Gegenteil, jedes Mal wurde mein Ehrgeiz geweckt! Ich wünsche mir, noch sehr viel im Leben erleben und somit lernen zu dürfen - denn das macht für mich das Leben aus!" sagt eine starke Frau, die ihr Leben fest in der Hand hat.

Vielleicht ist auch das einer der Grundgedanken, der bei der Namensfindung für ihre Praxis eine Rolle gespielt haben: "Hand in Hand"!

Wir wünschen Frau Assert auf diesem Wege viel Erfolg!

Monika Heike Schmalstieg
Studienleitung Paracelsus Schule Hannover
VFP e.V. Hannover
i. v. Angela Straube , Verbandsbüro 
 

 http://www.paracelsus.de/map/ort30/bilder.asp

 

 

 

 

 


 

Top
Hand in Hand Praxis für Beratung & Psychotherapie  | praxis@handinhand-passert.de 0175 / 55 42 142